Unternehmer, die Mitglieder der SWK sind, sind verpflichtet, eine Mustervereinbarung mit entsprechenden Geschäftsbedingungen und Erläuterungen zu verwenden. Die Mustervereinbarung bildet die vertragliche Grundlage für das Rechtsverhältnis zwischen Käufer und Unternehmer. Außerdem wird das SWK-Garantie- und Garantiesystem zum Anwendung erklärt. Auf der Grundlage dieses Vertrages wird dem Käufer der Immobilie und dem Eigentümerverband eine SWK-Garantiebescheinigung ausgestellt. Die Konsultation zum Inhalt von Mustervereinbarungen für Neubauten ist Teil der Koordinierungsgruppe Selbstregulierungskonsultation des Sozio-ökonomischen Rates, der Erzeuger- und Verbraucherorganisationen vertritt. Die Musterverträge legen die Rechte und Pflichten des Käufers und des Unternehmers in ausgewogener Weise fest. Die Modellkontrakte decken ein breites Themenspektrum ab. Das Einkaufs-/Vertragsmodell umfasst z. B.

die folgenden Themen: Je nach Situation werden in der Praxis unterschiedliche Modellverträge verwendet. So gibt es neben Kauf-/Vertragsverträgen für Einfamilienhäuser und Wohnungsrechten auch separate Verträge und Kaufverträge für fertige Wohnungen. Der Kaufvertrag enthält die Rechte und Pflichten des Käufers und des Verkäufers. Es handelt sich um eine Kombination aus einem Kaufvertrag für das Grundstück und einem Bauvertrag. Die Verträge werden nicht immer kombiniert; es kommt immer häufiger vor, dass Sie zwei separate Verträge unterzeichnen und daher mit mehreren Parteien zu tun haben. In der Praxis können sich die Musterkontrakte ändern, und wie oben gezeigt, werden abgeleitete Modelle und zusätzliche Rückstellungen verwendet. Die neuesten Versionen der Modellverträge können jederzeit über die Download-Seite eingesehen und heruntergeladen werden. Ausnahmen davon sind ohne vorherige Genehmigung durch SWK nicht zulässig. Der Mustervertrag gibt dem Käufer Rechtssicherheit.

Darüber hinaus werden Ergänzungen zum Modellvertrag verwendet, abhängig von den besonderen Umständen eines Projekts.